Schottländer on Tour – Tag des Deutschen Whiskys am 26. Juni

Vor einiger Zeit erhielt unser Vorsitzender eine nette email von Bernd Ehbrecht, dem Geschäftsführer der Brauerei Neunspringe aus Worbis. Scheinbar war ihm ein Besuch unseres Tasting-Wartes auf der Burg Scharfenstein bei Leinefelde noch in guter Erinnerung.

In der Mail unterstellte Herr Ehbrecht, dass sich die Schottländer doch sicher auch an Deutschen Whisky herantrauen würden. Er würde sich über einen Besuch der Schottländer auf der Burg Scharfenstein zum Tag des Deutschen Whiskys freuen…

Hier ist zu erwähnen, dass in Worbis nicht nur Bier gebraut, sondern seit einigen Jahren auch Whisky, der „The Nine Springs“, gebrannt wird. Dieser Whisky wiederum wird in der „Whiskywelt Burg Scharfenstein“ angeboten und in einer tollen Atmosphäre ansprechend präsentiert.

Nach kurzer Zeit hatte sich eine kleine aber feine Reisegruppe zusammengefunden und für ein Wander-Tasting angemeldet. Berührungsängste zum Deutschen Whisky bestanden ohnehin nicht, auf diesem Gebiet hatte jeder bereits Erfahrungen gemacht.

Die Fahrt von Schwiegershausen nach Leinefelde und zurück erfolgte durch AF-Harz-Reisen im komfortablen 23-Sitzer, natürlich Corona-konform.

Auf der 3,5 km langen Wanderrunde wurden 5 ausgesuchte Whiskys Deutscher Brennereien verköstigt, unter anderem ein „Stonewood“ aus dem Steinwald in Bayern und „The Lübbehusen“ aus Emstek bei Cloppenburg. Ein im Moscatel-Fass nachgereifter „Nine Springs“ war ebenfalls dabei.  Begleitet wurde die Wanderung von unseren wie immer ausgesprochen spielfreudigen Pipern Thorsten Lange und Dieter Wittnebel.

Dieter und Thorsten sorgten mit ihren musikalischen Beiträgen sowohl auf dem Burghof als auch während der Wanderung für Begeisterung, was letztendlich dazu führte, dass unsere Gruppe von Bernd Ehbrecht zu einem weiteren von ihm durchgeführten Tasting „Whisky und Schokoldade“ im Burgkeller eingeladen wurde. Zwei Tastings an einem Nachmittag sind allerdings sehr sportlich, zumal auch der ein oder andere (natürlich deutsche) Dram am Whiskystand von „The Quaich“ aus Neubrandenburg zusätzlich verköstigt wurde. Welche Whiskys beim zweiten Tasting verköstigt wurden, ist nicht überliefert, es waren aber auf jeden Fall deutsche…

Sowohl beim Wandertasting als auch beim Tasting im Burgkeller war die Palette der angebotenen Whiskys sehr gut ausgewählt und zusammengestellt. Alle Teilnehmer lernten neue deutsche Whiskys kennen und es wurde deutlich, dass jede deutsche Brennerei im Laufe der Jahre immer bessere Abfüllungen anbieten kann. Das wussten wir bereits vom Glen Els/Elsburn aus Zorge und können es nun auch uneingeschränkt für „The Nine Springs“ aus Worbis bestätigen.

Die Schottländer bedanken ganz herzlich sich bei Andreas Friedrich von AF-Harz-Reisen für die sichere Hin-und Rückfahrt sowie die flexible Abfahrtszeit nach dem 2. Tasting.

Danke auch an Bernd Ehbrecht und sein Team von der Whiskywelt Burg Scharfenstein für die tolle Betreuung. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen.

Jahreshauptversammlung auf September verlegt – Highland Games fallen erneut aus

Die für den 11. Juni 2021 terminierte Jahreshauptversammlung wird auf Freitag, den 10. September 2021 verlegt.

Liebe Schottländerinnen und Schottländer,

am Freitag, den 28. Mai traf sich der Vorstand zur ersten „Präsenz-Sitzung“ seit August 2020.

Schweren Herzens, aber aus hoffentlich für Alle von Euch nachvollziehbaren Gründen, haben wir uns entschlossen, auch in diesem Jahr keine Highland Games auszurichten.

Wir können uns keine „Highland Games Light“ unter Einhaltung auch vermutlich noch im September geltenden Corona-Vorschriften vorstellen.

Die Jahreshauptversammlung soll dafür am Freitag, den 10. September 2021 stattfinden, hier ist der Personenkreis begrenzt, vermutlich „durchgeimpft“, und alles findet im Sitzen statt. Hoffentlich auch mit angemessener Bewirtung…

Es gibt auch Positives zu berichten: Im Spätsommer planen wir ein Planwagen-Tasting und so wie es momentan aussieht soll eine Fahrt zum Bottle-Market nach Bremen im November stattfinden.

Haltet bitte durch und bleibt Alle gesund,

Euer Vorstand

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 10. September 2021

Die Schottländer Schwiegershausen von 1999 e.V. laden alle Mitglieder herzlich zur Jahreshauptversammlung ein!

Die Versammlung findet vorbehaltlich der dann geltenden Corona-Verordnung am

10. September 2021 um 19 Uhr

an der Motorradhütte

statt.

Tagesordnung

  1. Eröffnung / Begrüßung, Anträge zur Tagesordnung
  2. Genehmigung des Protokolls der JHV 2020
  3. Jahresbericht des Vorstandes
  4. Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstandes
  5. Wahlen
  6. Vereinssatzung (s.u.)
  7. Ausblick 2021, Termine und Sonstiges

Das Protokoll zur JHV 2020 findet ihr demnächst hier.

Es wird Getränke geben, ob es etwas zu Essen geben wird, kann erst kurzfristig entschieden werden. Trotzdem ist eine Anmeldung  erforderlich, um die dann sicher noch geltenden (Abstands)-Regelungen einzuhalten und entsprechend zu bestuhlen.

Weitere Infos zu Ablauf und Auflagen folgen.

Anmelden könnt ihr euch über unseren Vorstand.

Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme sehr freuen.

Beste Grüße sendet euch
Euer Vorstand

 

Zu 6) Anpassung der Vereinssatzung:

Auf der kommenden JHV am 11. Juni 2021 soll unsere Vereinssatzung geringfügig geändert werden. Die letztjährig beschlossene Änderung war dem zuständigen Gericht nicht präzise genug („mittels sozialer Medien“). Daher muss in diesem Jahr nochmals darüber abgestimmt werden. Hierüber werdet ihr hiermit fristgerecht informiert. Die Satzung findet ihr auf unserer Homepage.

Folgende Punkte sollen geändert werden:

  • 9, (3) erhält künftig folgenden Wortlaut:

„Zur MV wird vom Vorstand unter Angabe der vorläufigen Tagesordnung mindestens vier Wochen vorher auf der Vereins-Homepage eingeladen. Sie tagt so oft es erforderlich ist, in der Regel einmal im Jahr.“

Der Passus „schriftlich oder per email“ entfällt.

  • 9 (5) erhält künftig folgenden Wortlaut:

„Eine MV ist unabhängig von der Zahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig, wenn die Einladung frist- und formgerecht erfolgt ist. Auf diesen Umstand ist mit der Einladung hinzuweisen.“

Folgendes wird gestrichen: „wenn mehr als ein Drittel der Mitglieder anwesend ist“, sowie „Bei Beschlussunfähigkeit lädt der Vorstand umgehend zu einer zweiten MV mit gleicher Tagesordnung ein.“

Begründung: Mit den Satzungsäderungen werden wir der wachsenden Mitgliederzahl (>100) gerecht. Eine schriftliche Einladung ist nach Ansicht des Vorstandes heutzutage nicht mehr zeitgemäß. Eine umfängliche Information der Mitglieder erfolgt über die Homepage, per email oder in anderen Sozialen Medien.

Eine Beteiligung an einer MV von mehr als einem Drittel der Mitglieder ist bei einem Mitgliederbestand  >100 nicht immer zu erwarten. Daher sollte eine MV unabhängig von der Anzahl der Mitlieder beschluss- und handlungsfähig sein.