18. Highland Games

Am Samstag, den 14. September fanden unsere inzwischen 18. Highland Games statt. Die Highland Games sind in den vergangenen Jahren zu einer echten Tradition geworden und haben sich als “Pflichtveranstaltung” für viele Menschen in der Region und darüber hinaus etabliert. Trotz zahlreicher Parallelveranstaltungen an diesem Tag, waren die Wiesen rund um den Platz der Motorradfreunde Schwiegershausen wieder gefüllt mit Teilnehmern und Besuchern.

Wenn der Wettkampf ruft

Der Nebel stand noch über den Wiesen, als sich die ersten Teams früh am Morgen einfanden. Hoch motiviert konnten viele den Beginn der Veranstaltung kaum erwarten. Die Ice Oaks sorgten auch in diesem Jahr wieder für einen feierlichen Einmarsch, begleitet von ihren Dudelsackspielern Dieter Wittnebel und Thorsten Lange. Die befreundeten Teilnehmer aus Bremen, die seit Jahren treue Teilnehmer der Highland Games sind, waren bereits am Vorabend angereist. Mit 35 teilnehmenden Clans (4köpfiges Wettkampfteam) war die Teilnehmerliste voll ausgebucht. Wie auch in den Vorjahren waren auch dieses mal viele Clans dabei, die bereits seit Jahren am Wettkampf teilnehmen. Aber auch ein paar neue Gesichter hatten sich angemeldet und werden hoffentlich in den nächsten Jahren Teil der “Schwiegershäuser Highland Games Familie” werden. Traditionell startete die Veranstaltung wieder mit dem Waldlauf, quer durch das Gelände um die Motorradhütte. Danach verteilten sich die Clans auf die fünf Wettkampfstationen Speerwurf, Baumstamm-Werfen, Steinstoß beidhändig, Steinstoß einhändig und Hammerwurf und kämpften bis in den späten Nachmittag mit deren Herausvorderungen und Tücken.

Kinderprogramm

Die vierten Kinder Highland Games waren mit 51 Teilnehmern wieder hervorragend besucht. Die Jüngsten konnten sich in Sackhüpfen, Gummistiefel-Weitwurf und Mini-Baumstamm versuchen. Beim Kinderschminken und bei der Luftballonkunst kamen Melanie Gerke und Sandra Tostmann ordentlich ins Schwitzen und die Warteschlangen wurden bis in den späten Nachmittag nicht kürzer.

Musikalische Unterhaltung

Fred Goesmann, Dagmar Pesta sowie die beiden Eisdorfer Dudelsackspieler sorgten über den Tag hinweg für den passenden musikalischen Rahmen. Zudem hatte Dagmar Pesta wieder ihren Dudelsack Workshop im Gepäck, bei dem sich Jung und Alt informieren und ausprobieren konnten. Ein besonderes musikalisches Highlight gab es dann am späten Nachmittag mit den “Schottländer Allstars”. Markus Mau, Jörg Ahrens, Dieter Wittnebel und Thorsten Lange hatten einige Musikstücke vorbereitet, mit denen sie die Stimmung der vielen gespannten Wettkampfteilnehmer und Gäste, die sich nun auf dem Festplatz sammelten, einheizten.

Die Sieger der Highland Games

In der Einzelwertung konnte in diesem Jahr Leon Ahrens zum zweiten Mal den Sieg mit einer beachtlichen Leistung von über 5.000 Punkten davon tragen. Knapp dahinter folgten auf den Plätzen zwei und drei Mc Pinsel und Mc Schröder. Den Sieg bei den Clans trugen die Vorjahressieger Mc Dorbach 1 davon, gefolgt von den Harztrollen und Mc Dorbach 2. Alle Ergebnisse sind in der Hall of Fame zu finden.

Am Abend wurde ausgelassen gefeiert

Nach der Siegerehrung brachte Markus Mau mit seinem musikalischen Soloprogramm das Publikum beim Tanzen und Singen ordentlich zum Schwitzen. Bis in die Nacht hinein wurde ausgelassen zur Musik der President’s Men gefeiert, deren Irish Folk Darbietungen aus den Veranstaltungen der Schottländer nicht mehr wegzudenken sind.

Dankeschön!

Wir bedanken uns herzlich bei allen Helfern, Unterstützern, Teilnehmern und Gästen! Die Highland Games sind nur mithilfe zahlreicher Hände und Köpfe, die mit vollem Einsatz dabei sind, zu diesem tollen Event geworden. Besonderer Dank gilt den President’s Men, die kurzfristig nach der Absage einer anderen Band eingesprungen sind. Herzlichen Dank auch an die Motorradfreunde Schwiegershausen, deren Platz wir jedes Jahr nutzen dürfen und die uns hinter der Theke sowie mit Rat und Tat immer bereitwillig unterstützen.

Lokale Presse:

https://www.eseltreiber.de/gehe/produkte/nutzen.php?pg=abo&id=9771

https://www.northeim-news.de/sport/308-vertrauensbeweis-f%C3%BCr-tfn-vorstand-%E2%80%93-mitgliederversammlung-der-triathlon-freunde-northeim-%E2%80%93-stolz-auf-bisher-erreichtes

Fotos

« 2 von 10 »

Schafe und Whisky

Unter dem Motto “Schafe und Whisky” trafen wir uns am 30. August zu unserem inzwischen vierten Outdoor Tasting, diesmal in Ührde, in gemütlichem Ambiente mit Blick auf die Schafwiese. Diese war zwar leider nur von einem eher unbeweglichen Schaf bewohnt, dafür waren die beiden Hütehunde aber umso aktiver. Unser Tastingwart hatte diesmal sogar sechs verschiedene Flaschen zum Themenabend ausgesucht und referierte selbstverständlich hervorragend über die ausgewählten Sorten. Eine siebte Flasche schummelte sich dann noch aus einem Rucksack hinzu. Dazu wurde mit Leckereien vom Grill für das leibliche Wohl gesorgt. Mit Lagerfeuer und in geselliger Runde ließen wir die rundum gelungene Veranstaltung gemütlich ausklingen.

Die Auswahl umfasste:

  • Sheep Dip Blended Whisky
  • Sheep Dip Islay Blended Whisky
  • Floki Sheep Dung Iceland Whisky
  • Hellyers Road Pinot Noir
  • Tasmanischer Whisky
  • Talisker Port Ruighe
  • Glenmorangie Nectar d’Or 12 Jahre

 

« 1 von 2 »

Osteroder Feierabend 2019

Auch in diesem Jahr waren wir wieder beim Osteroder Feierabend dabei. Gut besucht und mit musikalischer Unterhaltung unserer Freunde von Schottenrock war es ein rundum gelungenes Event. An unserem Stand konnten wieder verschiedene Whiskies der Glen Els Destillery und einige weitere verkostet werden. In diesem Jahr besuchten uns auch einige Clubmkitglieder und Freunde, was uns sehr gefreut hat.

Bilder im Harz Kurier

Spendenübergabe an den Feuewehrmusikzug und das Hus in Dieke

Am Mittwoch, den 3. Juli besuchten unser Kassenwart und der 1. Vorsitzende den Übungsabend der „Feuerwehrkappelle“ auf dem Saal der Gaststätte Ohnesorge, um die Erlöse der auf unserer Himmelfahrtsveranstaltung versteigerten Jubiläumswhiskys zu übergeben.

Der Musikzug erhielt 111 Euro, die Wolfgang Wode dankend entgegennahm. Wolfgang sicherte zu, von dem Geld schottische Noten zu kaufen, damit in Zukunft vielleicht noch das ein oder andere Stück mehr mit unseren Pipern Dieter und Torsten gespielt werden kann. Bereits auf vergangenen Veranstaltungen hat der Musikzug gemeinsam mit ihnen „Highland Cathedral“ zum Besten gegeben und nicht nur bei uns Schottländern für Begeisterung gesorgt. Wir dürfen also gespannt sein, was als nächstes kommt.

Einen Umschlag mit 210 Euro erhielt Anja Holland vom Förderverein Dorfgeschichte und Brauchtum, besser bekannt als „Hus in Dieke“. Dort wird zur Zeit ein neues Backhaus errichtet. Wir freuen uns schon auf leckere Blechkuchen aus dem Backhaus, spätestens bei den Highlandgames 2020 und möchten uns auf diesem Weg für die tollen Kuchen bei vergangenen Highland Games bedanken.

Trainingsauftakt am 09. Juli 2019

Am 09. Juli startet das Training für die Highland Games.

Ihr habt dann wieder jeden Dienstag jeweils von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr die Möglichkeit, die verschiedenen Disziplinen auf dem Sportplatz in Schwiegershausen zu trainineren.
Alle Teilnehmer mögen bitte nach dem Training mithelfen, den Platz in Ordnung zu halten. Vor allem die durch den Hammer entstandenen Löcher müssen nach jedem Training wieder beseitigt werden, damit wir den Platz auch weiterhin reibungslos nutzen können.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Einladung zur Helferparty am 02.08.2019

Der Vorstand und das Highland Games Gremium laden alle Helfer der Highland Games 2018 sowie der Jubiläumsveranstaltungen 2019 herzlich zur Helferparty am 02.08.2019 bei Klapproths unterm Schuppen ein!

Ab 18.30 Uhr werden helfende Hände für den Aufbau benötigt, die Feier startet um 19.00 Uhr.

Meldet euch bitte bei einem Vorstandsmitglied an.

Wir freuen uns auf einen bunten Abend mit zahlreichen Gästen!

Himmelfahrt mit den Schottländern

Die (Bier-)Bänke waren bereits gut gefüllt als Pastor Schmidt um 10.30 Uhr auf dem schwiegershäuser Sportplatz mit der Andacht begann. Was der Whisky, der in seiner ursprünglichen Wortbedeutung das “Wasser des Lebens” ist, mit dem Glauben gemeinsam hat und welche Rolle das Genießen dabei spielt, darüber hatte er sich Gedanken gemacht. In der Tat überraschte den einen oder anderen Zuhörer, wie gut Pastor Schmidt sich mit dem Thema auskannte. Er hatte sich im Vorfeld unter anderem mit der von Wolfgang F. Rothe, dem sogenannten Whisky-Vikar, diskutierten “Spiritualität des Whiskys” beschäftigt. Unterstützt vom Feuerwehr Musikzug Schwiegershausen startete die Verananstaltung somit feierlich in einen erwartungsvollen Tag.

In der neu gebauten Grillhütte sorgte das Team mit Leckereien vom Grill und Salaten für das leibliche Wohl. Wer es lieber süß mochte, konnte sich an den zahlreichen hausgemachten Kuchen bedienen. Neben Guiness vom Fass und Cider wurde an der Getränketheke auch der jüngst abgefüllte Schottländer Jubiläumswhisky aus der Glen Els Distillery feilgeboten. Zudem wurden 2 der Flaschen meistbietend versteigert, um den Erlös zweierlei gutem Zweck zukommen zu lassen. So kamen über 300 € zusammen, welche nun zum einem der Feuerwehrmusikzug für den Kauf schottischer Noten und zum anderen das Hus in Dieke zum Bau ihres neuen Backhauses erhalten werden.
Im Stundentakt konnten die Besucher an Whisky- und Rumtastings teilnehmen. Für die Mini Highlander gab es natürlich auch wieder ein buntes Angebot. Neben einer Hüpfburg, Winkingerschach, Sackhüpfen und Kinderschminken boten der Sportplatz und sein kleiner Spielplatz viele Möglichkeiten zum Toben, Entdecken und Spielen.
Den Nachmittag über sorgten der Musikzug sowie die Dudelsackspieler Dieter Wittnebel und Torsten Lange für das musikalische Rahmenprogramm und begeisterten mit einer gemeinsamen Version der “Highland Cathedral”. Das eine oder andere Flintenweib stimmte sich bei Blasmusik und guter Laune auf das bevorstehende schwiegershäuser Schützenfest ein. So ließ man diesen Tag bis in die Abendstunden gutgelaunt und friedlich gemeinsam ausklingen.
Sehr schön war wieder einmal zu sehen, dass die Vereinsarbeit in Schwiegershausen einen wichtigen Teil der Gemeinschaft ausmacht und sehr gut angenommen wird. Die zahlreichen Besucher bestätigten dies. Unter ihnen waren viele bekannte Gesichter der alljährlichen Highland Games, aber auch zahlreiche Besucher aus Schwiegershausen und den umliegenden Ortschaften, die nicht zum “Standardpublikum” der Highland Games gehören. Die Schottländer freuen sich über eine erfolgreiche Veranstalung mit durchweg positiver Resonanz.

Vielen Dank an alle helfenden Hände vom Auf- und Abbau, über den Verkauf bis hin zu den leckeren Salat- und Kuchenspenden!
Nur mit der Unterstützung der Vereinsmitglieder und -freunde sind solche Veranstaltungen für uns machbar. Bei der Himmelfahrtsveranstaltung waren wir leider etwas dünn besetzt. Umso mehr bedanken wir uns natürlich bei denjenigen, die uns immer wieder zuverlässig unterstützten und an solchen Tagen auch bereitwillig von morgens bis abends tatkräftig dabei sind. Vielen, vielen Dank, wir wissen euer Engagement sehr zu schätzen!
Auch für die Highland Games 2019 am 14. September benötigen wir noch Helfer. Wenn ihr also Lust habt als Kampfrichter, Thekenpersonal oder beim Auf- und Abbau einmal hinter die Kulissen der Veranstaltung zu schauen, meldet euch beim Vorstand. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

« 1 von 4 »

Glen Els Sonderabfüllung zum 20jährigen Vereinsjubiläum

Heute hieß es für eine kleine Abordnung der Schottländer Schwiegershausen von 1999 e.V. “Ran an die Arbeit!” in der Glen Els Distillery Zorge. Zum 20jährigen Vereinsjubiläum hatte sich der Verein als ganz besonderes Highlight einen  eigenen Whisky produzieren lassen und durfte diesen nun selbst in Flaschen abfüllen.

Direkt neben den Stills, den Destillationsblasen aus Kupfer, befindet sich die Verpackungsstraße. Hier hatten Alexander Buchholz und seine Mitarbeiter bereits alles vorbereitet. Tastingwart Jörg Adler konnte gleich die erste Position besetzen und übernahm das Abfüllen des Whiskys in die Flaschen. “Zu wenig”, so sein fachkundiges Urteil zur ersten abgefüllten Flasche, “zu viel” jedoch aus Sicht von Daniela Hirsch, unter deren wachsamen Augen die Praktikanten arbeiteten. Anschließend wurden die Flaschen verkorkt und verkapselt. Frau Hirsch achtete besonders darauf, dass das Etikett zentriert und tadellos auf der Flasche positioniert wurde. Das anschließende Auftragen des Siegels musste bei der einen oder anderen Flasche ein zweites Mal durchegführt werden, um den hohen Qualitätsansprüchen zu genügen. Gut geschützt in speziellen Whisky-Säckchen wurden die insgesamt 162 Flaschen anschließend in Kisten verpackt.
Es ist schon ein tolles Erlebnis, einmal hinter die Kulissen der Glen Els Distillery zu werfen und dabei auch noch selbst mitarbeiten zu dürfen. Vielen Dank  für die herzliche Aufnahme in das Team!

In Zorge ist jeder Arbeitsschritt Handarbeit. Von der richtigen Temperierung des Whiskys bis hin zu dem Siegel auf der Flasche sorgen fachkundige Mitarbeiter mit Herzblut für das optimale Ergebnis. Bereits beim Betreten des Besucherzentrums ist zu merken, dass hier jeder seinen Job liebt. Die Schottländer Edition ist eine Melange aus unterschiedlichen Fässern aus dem Hause Glen Els. Nach der ersten Reifung in Sherryfässern wurde der fassstarke Whisky in Marsala-, Madeira- und Malagafässer umgebettet. Danach wurde er in Claret und Portweinfässern nachgereift, um dann sein perfektes Finish in einem der besten PX Sherryfässer zu bekommen. Insgesamt wurden dadurch Reifezeiten zwischen 3, 5 und ca. 7 Jahren erreicht. “Das Beste, das je in diesem Hause produziert wurde”, so das abschließende Urteil des Tastingwarts. – Der Jubiläumswhisky ist eine Sonderabfüllung für die Schottländer Schwiegershausen und ist nicht käuflich zu erwerben. 

Hier gibt’s den Bericht auch im Eseltreiber.

Irish Folk Night als Auftakt ins Jubiläumsjahr

Als unsere Gründungsmitglieder sich am 19.03.1999 zur Gründung eines Whiskyclubs im Gasthof Zur Linde in Schwiegershausen trafen, konnte noch niemand ahnen, dass 20 Jahre später ein Verein mit fast 100 Mitgliedern daraus werden würde. Dies berichtete SuK in seinen Worten zur Vereinsgeschichte, nachdem am 23.03.2019 auf dem Saal desselben Gasthauses die ersten Dudelsackklänge erloschen waren und die Irish Folk Night feierlich eröffnet wurde.
Das Interesse an der Veranstaltung war enorm. Bereits im Vorfeld waren die Karten restlos ausverkauft. Gemeinsam mit Teilnehmern, Helfern und Gästen der Highland Games, Freunden und Bekannten feierten wir an diesem Abend unser Vereinsjubiläum. Die President’s Men hatten als erste Band des Abends ein erfolgreiches Heimspiel. Mit klassischem Irish Folk tauchten sie den liebevoll geschmückten Saal in eine gemütliche Pub-Atmosphäre. Die Dudelsackspieler Dieter Wittnebel, Torsten Lange und Fred Goesmann spielten zwischen den einzelnen Programmpunkten auf und verliehen dem Abend einen Hauch von Schottland. Als die Nuthouse Flowers dann gegen 22.30 Uhr auf die Bühne gingen, stieg das Tempo deutlich an und es hielt kaum noch jemanden auf dem Stuhl. Die Tanzfläche war rappelvoll und alle feierten ausgelassen zur Musik. Es gab Guiness vom Fass und am Tastingstand konnte eine Auswahl an verschiedenen Whiskies unter fachkundiger Leitung verkostet werden.
Dass unser Verein, der sich offenbar dem schottischen Brauchtum verschrieben hat, ausgerechnet einen irischen Abend ausrichtet kam nicht von ungefähr. Die Gründungsmitglieder vereinte bereits in den 90er Jahren die Leidenschaft für die Musik der Irish Folk Punk Band The Pogues und für den irischen und schottischen Whisky. Nach ca. 60 Tastings, 9 Versammlungen, grob 450 Flaschen Whisky und rund 20 Jahren im Gasthaus Zur Linde war dies die letzte Veranstaltung unter dem Betreiberpaar Roseneck. Wir freuen sich aber bereits auf einen neuen Betreiber und sind gespannt, was sich in den nächsten Monaten rund um das Gasthaus Zur Linde tun wird.
Unsere Irish Folk Night war der Auftakt für mehrere Veranstaltungen in unserem Jubiläumsjahr 2019. Am 30. Mai heißt es auf dem Sportplatz “Himmelfahrt mit den Schottländern”. Dabei wird es eine bunte Mischung für Jung und Alt geben. Natürlich werden dabei auch kleine Einblicke in das Geschehen auf den Highland Games und das eine oder andere Whiskytasting nicht fehlen. Eine Sonderabfüllung der Glen Els Destillery in Zorge, zunächst für Clubmitglieder vorbehalten, steht als weiteres Highlight im Mai an. Und nicht zuletzt warten die 18. Schwiegershäuser Highland Games am 14. September 2019 auf dem Gelände der Motorradfreunde Schwiegershausen wieder auf zahlreiche Besucher.

Fotos folgen demnächst

Bericht im Eseltreiber

Whisky Tasting in der Linde

Am 15. März trafen wir uns zu einem ausgebuchten Tasting im Gasthaus zur Linde. In gemütlicher Runde verkosteten wir unter Jörgs fachkundiger Leitung die folgenden Köstlichkeiten:

  • Jura The Paps 19y
  • The Macallan Lumina
  • Wolfburn Langskip
  • Cotswold
  • Dalwhinnie Winter’s Frost, Game of Thrones House Stark